home loans
home loans
 
Schützengesellschaft 1590 Eppingen

 schuetzenhaus2012

 
Infos Drucken E-Mail

 

 

Stammtisch immer am 2. Mittwoch im Monat

Jeder ist herzlich eingeladen!

 


 

Neue Mitteilungen:


 

 


 


Die Termine für 2018 sind hier aktualisiert

Es gibt auf privater Ebene eine Whatsapp-Gruppe (nicht vom Verein), sie ist für kurzfristige Absprachen


 

 

45. Firmen- und Vereinspokalschießen am 30.09.2018

 

Eine recht gute Beteiligung  konnte die SG 1590 am vergangenen Wochenende beim traditionellen Vereinspokalschießen verzeichnen.  Insgesamt 96 Schützen und Schützinnen (32 Mannschaften) lieferten sich ab 10.00 Uhr spannende Wettkämpfe um die begehrten Pokale. Die Zeit bis 16.00 Uhr zu schießen wurde voll ausgenutzt und Schützenmeister Jens Filsinger konnte dank der reibungslosen Auswertung um 17.00 Uhr die Siegerehrung vornehmen. Als erstes wurde ein 30.-€ Gutschein unter den teilnehmenden Mannschaften, die sich online angemeldet hatten, verlost hier hatte die Fa. Störzinger „Losglück“ und konnte den Gutschein in Empfang nehmen. Auch beim zweiten Gutschein (Gutschein über 20.-€ an die Teilnehmer die bei der Siegerehrung anwesend waren) hatte die Fa. Störzinger Glück und Viktoria Benz von der Mannschaft Störzinger 2 bekam den Gutschein überreicht. Den ersten Platz bei den reinen Damenmannschaften belegte in diesem Jahr die Volksbank Kraichgau 6 mit insgesamt 134  Ringe mit den Schützinnen Anja Höfle  (47 Ringe), Angela Kitschun  (47 Ringe) und Susanne Volz  (40 Ringe), gefolgt von den „Altstadtmädels“ mit 125 Ringen und der Mannschaft Störzinger 2 mit 124 Ringen. Bei den Herren und gemischten Mannschaften hatten  in diesem Jahr die „Lümmels“ die Nase vorne; mit den Schützen Felix Dieffenbacher 48  Ringe, Nils Dieffenbacher  44  Ringe  und Jannik Rüb  49 Ringe konnten sie für insgesamt 141  Ringe den 1. Pokal in Empfang nehmen. Den 2. Platz belegte die Mannschaft  Störzinger 1 mit 140 Ringen; Platz 3 ging an Palvino mit 138  Ringe  gefolgt von der Kolpingfamilie Eppingen I  mit 136 Ringen. Platz 5 und 6 ging mit dem  gleichen  Ergebnis (131 Ringe) an  die Mannschaft Boxclub 2 und an die Feinbäckerei Müller GmbH. Der Wanderpokal  steht für das nächste Jahr bei der Volksbank Kraichgau. Das beste Einzelergebnis bei den Damen erzielte Anja Höfle von der Mannschaft Volksbank Kraichgau 6  und konnte für 47 Ringe mit einem Pokal belohnt werden; bei den Herren war das beste Einzelergebnis 49 Ringe und Jannik Rüb  von den „Lümmels“,  konnte den Pokal des besten Einzelschützen in Empfang nehmen. Über den Gutschein für ein Fass Bier für die größte Mannschaftsbeteiligung konnte sich wieder einmal  die Volksbank, angetreten mit insgesamt 12  Mannschaften, freuen. Beim ausgeschriebenen Sonderpokal hatte Felix Dieffenbacher von der Mannschaft „Lümmels“ die Nase vorn, für einen 62 Teiler konnte er die Trophäe in Empfang nehmen. Schützenmeister Jens Filsinger bedankte sich auf das herzlichste bei allen Teilnehmern für ihre Beteiligung und zeigte sich sehr erfreut, dass sich ein paar neue Mannschaften mit vielen jungen Leuten beteiligt hatten; er sprach die Hoffnung aus dass die Anwesenden auch im nächsten Jahr wieder am Vereinspokal Schießen teilnehmen werden. Seinem Helferteam dankte der SM für den reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung und wünschte den Anwesenden einen guten Heimweg.

 fuvpokal2018

Ergebnisse beim Firmen- und Vereinspokalschießen:

 

Ergebnisse 2018

 

  


 

Königschießen am 23.09.2018

Ehren- Oberschützenmeister wird neuer SCHÜTZENKÖNIG

Auch in diesem Jahr fand das Königschießen am Nachmittag wieder einmal  einen recht guten Anklang bei den Mitgliedern; nach dem Trainingsschießen des 45ten Vereinspokalschießens war für die Beteiligten ein reichhaltiges Grill- und Salatbuffet aufgebaut worden bei dem für jeden Geschmack  etwas  angeboten wurde. Am frühen Nachmittag  lieferten sich dann Mitglieder und Gäste bis zum Ende der Schießzeit eifrige und spannende Wettkämpfe um die Königswürden und die Titel der Prinzen, Ritter, Damen und Ehren- sowie Gäste- Ehrenscheibe.

koenig2018wh

Nach Kaffee und Kuchen konnte Schützenmeister Jens Filsinger und Sportleiter Eric Reimold gegen 17.00 Uhr die Königsproklamation vornehmen. Unser neuer Jungschützenkönig wurde unser „alter“ Jungschützenkönig Felix Navara, ihm zur Seite steht als 1. Prinzessin Hanna Schmid und als 2. Prinzessin deren Schwester Marina Schmid. Den Titel Schützenkönigin trägt für das nächste Jahr unsere aktive Schützin Simona Dattino die mit einem 345 Teiler ins Schwarze getroffen hatte. Als ihre 1.Dame und 2. Dame fungieren Beate Zutavern und Tina Schmid- Zutavern. Die Ehren- Plakette der Damen konnte Beate Zutavern in Empfang nehmen. Schützenkönig für das kommende Jahr wurde mit einem 563 Teiler unser Ehren- Oberschützenmeister Wolfgang Heinrich,  als 1. Ritter steht ihm Andreas Schleihauf und als 2. Ritter Bodo Semmler zur Seite. Ehren- Schriftführer Hans Frank bekam die Plakette für die Ehren- Scheibe der Herren überreicht. Die Gäste- Ehrenscheibe ging für 9,9 Ringe an Luca Hetzel. In gemütlicher Runde und nach einem Umtrunk des neuen Königspaares konnten die Verantwortlichen auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken. 

 

 knig2018

 

 


 

 

Hauptversammlung

HAUPTVERSAMMLUNG für das Jahr 2017

Am vergangenen Samstag, 17.3.2018, fand in der Talschenke die ordentliche Hauptversammlung für das Jahr 2017 statt. Oberschützenmeister Thomas Brodbeck begrüßte die erschienen Mitglieder auf das herzlichste; ganz besonders den stellvertretenden Kreisschützenmeister Reinhard Uhler, den Ehrenoberschützenmeister Wolfgang Heinrich und die Ehrenschriftführer Hans Frank und
Beate Zutavern.
Bei der anschließenden Totenehrung gedachte man in ehrender Weise der Verstorbenen der vergangenen Jahre und in stillem Gedenken der verstorbenen Mitglieder Arno Lorenz, Karl Otto Pfister und Harald
Dörner
Der Vorsitzende bittet um Änderung der Tagesordnung, Punkt 9 (Vorstellung und Abstimmung – Baumaßnahmen KK Stand) wird gestrichen da die Angebote noch nicht ausreichend bearbeitet werden
konnten. 
Die Tätigkeitsberichte des Vorsitzenden und seiner Mitarbeiter schlossen sich an, die Kassenprüfer belegten eine gründliche Überprüfung der Kasse und konnten dem Schatzmeister eine gute Kassenführung bescheinigen. Die Entlastung der Gesamtvorstandschaft, beantragt von EOSM Wolfgang Heinrich der vorher noch ein paar Grußworte an die Versammlung richtete, einstimmig  per Handzeichen von den Versammelten gewährt.                                                                                      
Der nächste Punkt der Tagesordnung waren die Wahlen der geschäftsführenden Vorstandschaft und eines Kassenprüfers; EOSM Heinrich übernahm die Wahlleitung für den 1. Vorsitzenden und konnte nach der Wahl dem „Alten“ OSM Thomas Brodbeck zur Wiederwahl gratulieren. Schützenmeister Jens Filsinger , Schriftführer Beate Zutavern, Sportleiter Eric Reimold und Jugendleiter David Krüger wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neuer Schatzmeister, Tina Schmid- Zutavern die dieses Amt inne hatte stellte sich aus Zeitgründen nicht mehr zur Verfügung, wurde Felix Dieffenbacher. Durch die Neuwahl von F.Dieffenbacher übernimmt T.Schmid- Zutavern für das nächste Jahr das Amt des Beisitzers. Zum neuen Kassenprüfer, Felix Dieffenbacher hatte dieses Amt zwei Jahre durchgeführt, wurde Wolfgang Heinrich gewählt. Alle neu Gewählten wurden von der Versammlung einstimmig in ihre Posten gewählt.  OSM T.Brodbeck bedankt sich bei den Neu- und Wiedergewählten  Amtsinhabern und wünscht sich eine gute Zusammenarbeit in der Vorstandschaft.
Im Anschluss richtete der stellvertretende Kreisschützenmeister Reinhard Uhler Grußworte an die Versammelten und führte dann mit OSM Brodbeck die Tagesordnung mit Punkt Ehrungen weiter; für 25 Jahre Treue zum Verein konnten Tina Schmid- Zutavern, Theo Krewinkel, Sven Haueisen und Josef Kranner  geehrt werden, Günter Müller, Beate Zutavern, Bernhard Filsinger (entschuldigt), Steffen Dotterer und Reiner Dörner halten die Vereinstreue schon 40 Jahre und Erwin Maurer, Heinz Semmler und Harald Blösch 50 Jahre. Für 60 Jahre Mitgliedschaft lagen Nadeln des Badischen Landesverbandes und des Deutschen Schützenbundes für Herbert Baas und Norbert Jandl bereit aber beide Mitglieder hatten sich krankheitsbedingt entschuldigen müssen. Die zum Teil nicht anwesende zu Ehrenden bekommen ihre Urkunde und Nadeln
nachgereicht.

hv2018

 Da beim abschließenden Punkt Verschiedenes keine Anträge vorlagen konnte man nach ein paar „Anliegen“ die Versammlung um 22.30  Uhr beenden. OSM Thomas Brodbeck bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Interesse und wünschte einen guten Heimweg.



 

Felix-Pokal

Ein ganz besonderes Pokalschießen wurde in den vergangenen Wochen von unserem Schützenbruder Felix Dieffenbacher durchgeführt; mit dem Selbstladegewehr BD 1.92.01, ein Halbautomat Mehrlader mit Zielfernrohr (Magazinkapazität min.5 Patronen) wurde KK 50m geschossen. 3x 5 Schuss in je 15 Sekunden. Insgesamt 12 Schützen beteiligten sich an diesem, für alle eine unbekannte Disziplin, Wettkampf.
Bei der Siegerehrung am letzten Mittwoch konnte dann der FELIX Wanderpokal von unserem OSM Thomas Brodbeck für 111 Ringe in Empfang genommen werden, den 2. Platz belegte Bodo Semmler mit 100 Ringe gefolgt von Jens Filsinger mit 98 Ringe. Beste Damme wurde Beate Zutavern mit 66 Ringe. Die Teilnehmer freuen sich jetzt schon auf die im nächsten Jahr stattfindende Herausforderung.

felixpokal2018

 


 

 

Winterfeier am 06.01.2018

Zur alljährlich stattfindenden Winterfeier konnte Oberschützenmeister Thomas Brodbeck zahlreiche Mitglieder im Schützenhaus auf das herzlichste begrüßen.
In gemütlicher Runde ließ man sich Kaffee und Kuchen munden, die Verantwortlichen hatten die Vorbereitungen für das traditionelle ER + SIE Schießen getroffen und ließen jeden der Teilnehmer eine Zahl ziehen aus der sich dann die „Paarungen“ ergaben. Mit viel Eifer bewies jeder seine Treffsicherheit mit dem Luftgewehr auf Glücksscheiben und auch die Jugend hatte viel Spaß ihre Zielsicherheit unter Beweis zu stellen. Zwischen dem Schießen und der Siegerehrung hatte man noch ein kleines Schätzspiel vorbereitet, es galt zu schätzen wieviel Leerhülsen in einem Glas waren.
Am frühen Abend standen die Sieger fest, Schießleiter Eric Reimold und OSM T. Brodbeck nahmen die Siegerehrung vor und die Teilnehmer des ER+ SIE Schießens konnten ihre Preise in Empfang nehmen. Den 1. Platz belegte das Paar Angelika Heinrich und Andreas Schleihauf sie konnten sich jeweils ein Päckchen für SIE und ER aus der großen „Päckchenauswahl“ aussuchen. Platz 2 erzielten Beate Zutavern und Wolfgang Heinrich gefolgt von dem 3. Paar Karin Filsinger und Eric Reimold.
Die nachfolgend Platzierten konnten sich jeweils ein Päckchen aussuchen und bei der Jugend,  belegte Felix Navara den 1. Platz, Marina Schmid kam auf den 2. Platz gefolgt von Hanna Schmid auf Platz 3. Jeder wurde zusätzlich zu seinem Gewinnpaket mit einem süßen Päckchen bedacht. Bei der Schätzfrage, wie viele Leerhülsen im Glas waren  wurde eifrig gerechnet und überlegt; am Ende hatte Thomas Brodbeck die Nase vorn, er  hatte mit 1271 die nächste Zahl zum Ergebnis (1333 war die richtige Lösung) erraten und wurde dafür mit einer Magnum Flasche Sekt belohnt; Andreas Gebhardt (1241) bekam eine normale Flasche Sekt und Bodo Semmler (1444) ein Piccolo.
 Zum Abschluss gab es noch ein „Schützenvesper“ und in froher Runde ließ man die Winterfeier ausklingen.

winterfeier20180106 180950

 


 

44. Firmen- und Vereinspokalschießen am 24.09.2017

 
Eine recht gute Beteiligung, am 44ten Wanderpokalschießen, konnte die SG 1590 am vergangenen Wochenende verzeichnen; insgesamt 99 Schützen und Schützinnen (33 Mannschaften) lieferten sich ab 10.00 Uhr spannende Wettkämpfe um die begehrten Pokale. Die Zeit bis 16.00 Uhr zu schießen wurde voll ausgenutzt und Oberschützenmeister Thomas Brodbeck konnte Dank der reibungslosen Auswertung um 17.00 Uhr die Siegerehrung vornehmen.                                                                           Beim ausgeschriebenen Sonderpokal hatte Philipp Heitz von der Mannschaft Palvino die Nase vorne, für einem 55,0 Teiler  konnte er die Trophäe in Empfang nehmen.                                                         
Den ersten Platz bei den reinen Damenmannschaften belegte in diesem Jahr die Fa.Störzinger 2 mit insgesamt 142 Ringe mit den Schützen Ingrid Störzinger (46 Ringe), Nadine Störzinger (48 Ringe) und Manuela Störzinger (48 Ringe), gefolgt von der Volksbank Kraichgau eG 5 mit 128 Ringen und der Mannschaft Schnapsdrosseln  mit 125 Ringen. Bei den Herren und gemischten Mannschaften hatte das Gegenstück zur Damenmannschaft, die Herrenmannschaft Störzinger 1 in diesem Jahr die Nase vorne; mit den Schützen Tobias Störzinger 46 Ringe, Thomas Störzinger 48 Ringe  und Zeljko Antunovic  47 Ringe konnten sie für insgesamt 141  Ringe den 1. Pokal in Empfang nehmen. Den 2. Platz belegte die Mannschaft „Konzeptschmiede“ mit 137 Ringe; Platz 3 ging an die „3 Coolen“ mit ebenfalls  137 Ringe (10er Wertung) gefolgt von den „ Lümmels“ mit 136 Ringen. Platz 5 und 6 ging mit dem  gleichen  Ergebnis (133 Ringe)  die Mannschaft“ Koch Gourmet Catering“ und an die „Kolpingfamilie I“. Der Wanderpokal ging in diesem Jahr an die Damenwelt und steht für das nächste Jahr bei der Fa. Störzinger in Mühlbach. Das beste Einzelergebnis bei den Damen erzielte  Viktoria Benz von der Mannschaft „Die Konzeptschmiede“  und konnte für 48 Ringe mit einem Pokal belohnt werden; bei den Herren war das beste Einzelergebnis 49 Ringe und Manuel Feyl, von der Fa. Rupp,  konnte den Pokal des besten Einzelschützen in Empfang nehmen.                                                        
Über den Gutschein für ein Fass Bier für die größte Mannschaftsbeteiligung konnte sich die Volksbank, angetreten mit insgesamt 9 Mannschaften, freuen.                                                                                             
Zum Schluss wurden noch zwei Eppinger Gutscheine verlost, zum einen unter den Mannschaften die sich im Voraus online angemeldet hatten und unter den Teilnehmern die bei der Siegerehrung anwesend waren.                                                                                                                      
Oberschützenmeister Thomas Brodbeck bedankte sich auf das herzlichste bei allen Teilnehmern für ihre Beteiligung und zeigte sich sehr erfreut , dass sich ein paar neue Mannschaften mit vielen jungen Leuten beteiligt hatten; er sprach die Hoffnung aus dass die Anwesenden auch im nächsten Jahr wieder am Vereinspokal Schießen teilnehmen werden.                                                                                            
Seinem Helferteam dankte der OSM für den reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung und wünschte den Anwesenden einen guten Heimweg,
 

FuVPokal2017

Ergebnisse beim Firmen- und Vereinspokalschießen:

 

Ergebnisse 2017

 


 

Königschießen am 17.09.2017

Oberschützenmeister neuer SCHÜTZENKÖNIG
Nachdem im letzten Jahr das Königschießen am Nachmittag wieder einmal so gut angenommen wurde hatten sich die Verantwortlichen entschlossen auch in diesem Jahr  das Schießen um die Königswürden 2018 am Sonntag nach dem Trainingsschießen des Vereinspokalschießens durchzuführen; wenn auch das Wetter etwas kühler war fand das Grillbuffet einen sehr guten Anklang. Am frühen Nachmittag  lieferten sich dann  Mitglieder und Gäste bis zum Ende der Schießzeit  eifrige und spannende Wettkämpfe um die Königswürden und die Titel der Prinzen, Ritter, Damen und Ehren- sowie Gäste- Ehrenscheibe. Nach Kaffee und Kuchen konnte Oberschützenmeister Thomas Brodbeck, Schützenmeister Jens Filsinger und Sportleiter Eric Reimold gegen 17.00 Uhr die Königsproklamation vornehmen. Unser neuer Jungschützenkönig wurde der Jungschützenkönig 2017  Felix Navara ihm zur Seite steht als Prinzessin Hanna Schmid; den Titel Schützenkönigin 2018  trägt für ein weiteres Jahr Beate Zutavern.  Ihr zur Seite stehen als 1. Dame Simona Dattino und 2. Dame Tina Schmid- Zutavern, die Ehren- Plakette der Damen konnte Simona Dattino in Empfang nehmen. Schützenkönig 2018 wurde mit einem 560 Teiler unser Oberschützenmeister Thomas Brodbeck, als sein 1. Ritter fungiert Wolfgang Wirth und Bodo Semmler erzielte die Würde des 2. Ritters. Felix Dieffenbacher bekam die Plakette für die Ehrenscheibe der Herren überreicht. Die Gäste- Ehrenscheibe ging für einen hervorragenden 10er (70 Teiler) an Thomas Störzinger. Da die Begeisterung der Gäste am Schießen so gut war hatte sich die Proklamation etwas nach hinten verschoben aber trotzdem ließ man die Königsfeier in gemütlicher Runde ausklingen  und die Verantwortlichen konnten wieder einmal auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken.

knigschiessen2017

 
Mit ruhiger Hand zum Titel
Bericht: HEILBRONNER STIMME (Kraichgau Stimme)

Spannender Wettbewerb: Königsschießen ist Tradition bei der Schützengesellschaft in der Fachwerkstadt
Von Nicole Theuer

Eine ruhige Hand ist gefragt beim Königsschießen der Eppinger Schützengesellschaft. Der beste Schuss ging in die Wertung ein.

Königschiessen2017b
Foto: Franz Theuer

Zur Tradition in einem Schützenverein gehört das einmal jährlich stattfindende Königsschießen. Diesen Brauch pflegt auch die Schützengesellschaft 1590 Eppingen. Am Ende eines spannenden Mittags durften sich Beate Zutavern, Thomas Brodbeck und Felix Navara über die Königswürde für das nächste Jahr freuen.

Gegrilltes Thomas Brodbeck, Oberschützenmeister der Eppinger Schützengesellschaft, war die Ruhe selbst. Gelassen stand der Vereinschef am Grill und versorgte sowohl die Anwärter auf die Königswürde als auch die Schützen, die den Vormittag für das Training für das Vereins- und Firmenschießen am kommenden Sonntag genutzt hatten, mit heißen Spezialitäten. „Zum Schießen braucht man eine ruhige Hand“, meinte der gelernte Koch, „deshalb haben die älteren, erfahrenen Schützen vielleicht einen kleinen Vorteil.“ Allerdings, so wusste Brodbeck, „haben sie oftmals Probleme, die Scheibe und die darauf aufgezeichneten Ringe in 50 Meter Entfernung noch genau zu erkennen“. Extra Trainingseinheiten hatten die Anwärter auf die Königswürde nicht eingelegt. „Das Königsschießen ist vom Dreistellungskampf abgeleitet, und deshalb sind wir im Training“, so Brodbeck. Fünf Schüsse hatte jeder Teilnehmer, der beste Schuss ging am Ende in die Wertung ein. „Das Spezielle an dem Wettbewerb ist, dass der Schütze nach dem Schießen nicht weiß, wie er abgeschnitten hat.“ Die Scheibe werde dem Schießleiter übergeben, ohne dem Sportler die Auswertung zu verraten. „Erst am Ende des Wettbewerbs erfahren die Schützen ihr Ergebnis, nämlich dann, wenn die neuen Könige proklamiert werden.“

Für Felix Dieffenbacher war klar, nur über ihn würde der Sieg gehen. „Natürlich möchte ich Schützenkönig werden“, erklärte er vor dem Wettkampf. Auch Bodo Semmler strebte den Sieg im zehn Teilnehmer umfassenden Feld an. „Das Königsschießen ist eine schöne Tradition, die man auch für sich entscheiden möchte.“ Am Ende reichte es weder für Dieffenbacher noch für Semmler, auch der zweimalige Schützenkönig Andreas Scheihauf hatte gegen Thomas Brodbeck das Nachsehen.

Jugendliche Zehn Damen strebten die Königinnenwürde an, am Ende bewies Vorjahressiegerin Beate Zutavern die ruhigste Hand und setzte sich gegen die Konkurrenz durch. Eine wichtige Position im Verein nimmt der Nachwuchs ein, dem die Zukunft gehört. Auch deshalb haben die Jugendlichen die Möglichkeit, selbst einen König zu küren. Felix Navara war der Beste und darf sich auf die öffentliche Proklamation im Rahmen der Kerweeröffnung durch Oberbürgermeister Klaus Holaschke freuen. „Das ist auch ein Teil der Tradition“, verriet Brodbeck. „Wir geben die Ergebnisse zwar am Ende des Wettbewerbs intern bekannt, aber öffentlich werden sie erst bei der Kerweeröffnung auf dem Marktplatz gemacht.“

Handarbeit
Die Königswürde ist beim Eppinger Wettbewerb Vereinsmitgliedern vorbehalten, Gäste durften in Eppingen um die Ehrenscheibe schießen. Die sicherte sich in diesem Jahr Thomas Störzinger. Nicht nur die Ehrenscheibe, sondern auch die Königsscheiben werden von Ehrenoberschützenmeister Karl-Heinz Ehrenberger
in Handarbeit bemalt. nit

  


 

Jahreshauptversammlung am 27.02.2017


HAUPTVERSAMMLUNG für das Jahr 2016
Am 25. März fand im Villa Waldeck die ordentliche Hauptversammlung für das Jahr 2016 statt. Oberschützenmeister Thomas Brodbeck begrüßte die erschienen Mitglieder auf das herzlichste; ganz besonders den stellvertretenden Kreisschützenmeister Reinhard Uhler, die Ehrenoberschützenmeister Karlheinz Ehrenberger und Wolfgang Heinrich, die  Ehrenschützenmeister Herbert Baas und Arno Lorenz sowie die Ehrenschriftführer Hans Frank und Beate Zutavern. Bei der anschließenden Totenehrung gedachte man in ehrender Weise der Verstorbenen der vergangenen Jahre und in stillem Gedenken der verstorbenen Mitglieder Hans Rieger, Anita Morzewiez und Klaus Schmauser. Die Tätigkeitsberichte des Vorsitzenden und seiner Mitarbeiter schlossen sich an, die Kassenprüfer belegten eine gründliche Überprüfung der Kasse und konnten dem Schatzmeister eine gute Kassenführung bescheinigen. Die Entlastung der Gesamtvorstandschaft, beantragt von EOSM Karlheinz Ehrenberger der vorher noch ein paar Grußworte an die Versammlung richtete, wurde mit einer Enthaltung per Handzeichen von den Versammelten gewährt. Der nächste Punkt der Tagesordnung waren die Wahlen der erweiterten Vorstandschaft und eines Kassenprüfers; Damenleiterin Karin Filsinger wurde ersetzt durch Simona Dattino, Gewehrreferent Uwe Schmid durch Andreas Schleihauf, Pistolenreferent Eric Reimold wurde wieder gewählt, Beisitzer Uwe Schmid überlässt seinen Posten an die „jüngeren“ Mitglieder Andreas Gebhard, Wolfgang Wirth, Karin Filsinger und Bodo Semmler wurden als Beisitzer wiedergewählt und Sandra Brodbeck wurde durch Felix Dieffenbacher ersetzt. Zum neuen Kassenprüfer, Josef Krist hatte dieses Amt zwei Jahre durchgeführt, wurde Markus Wittmann gewählt. Alle neu Gewählten wurden von der Versammlung einstimmig in ihre Posten gewählt. OSM T.Brodbeck bedankt sich bei den Neu- und Wiedergewählten  Amtsinhabern und wünscht sich eine gute Zusammenarbeit in der Vorstandschaft. Im Anschluss richtete der stellvertretende Kreisschützenmeister Reinhard Uhler Grußworte an die Versammelten und führte dann mit OSM Brodbeck die Tagesordnung mit Punkt 9 Ehrungen weiter; für 25 Jahre Treue zum Verein konnten Stefan Frank, Bernd Mössner und Susanne Odenthal geehrt werden, Karlheinz Daiber und Kurt Otto Michael halten die Vereinstreue schon 40 Jahre und Karlheinz Auchter 50 Jahre. Für 60 Jahre Mitgliedschaft konnten Nadeln des Badischen Landesverbandes und des Deutschen Schützenbundes an Reiner Lang, Arno Lorenz, Alfred Mairhofer und Peter Preusch verliehen werden. Die zum Teil nicht anwesende zu Ehrenden bekommen ihre Urkunde und Nadeln nachgereicht. Sportleiter Eric Reimold zeichnet im Anschluss die Vereinsmeister 2016 aus und am Ende der Ehrungen wird EOSM Karlheinz Ehrenberger von EOSM Wolfgang Heinrich mit einem Präsentkorb überrascht als ganz besonderen Dank für die jahrzehntelange künstlerische Gestaltung der Königscheiben (insgesamt 33 Stück) zum Königschiessen im Schützenhaus. Da beim abschließenden Punkt Verschiedenes keine Anträge vorlagen konnte man nach ein paar „Anliegen“ die Versammlung um 22.20 Uhr beenden. OSM Thomas Brodbeck bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Interesse und wünschte einen guten Heimweg.

JHV20170325 213514

JHV20170325 214139

 


 

Winterfeier am 07.01.2017


Zur alljährlich stattfindenden  Winterfeier konnte Schützenmeister Jens Filsinger recht viele Mitglieder im  Schützenhaus auf das herzlichste begrüßen.
 In gemütlicher Runde ließ man sich Kaffee und Kuchen munden, die Verantwortlichen hatten die Vorbereitungen für das traditionelle ER + SIE Schießen getroffen und ließen jeden der Teilnehmer eine Zahl ziehen aus der sich dann die „Paarungen“ ergaben. Mit viel Eifer bewies jeder seine Treffsicherheit mit dem Luftgewehr auf Glücksscheiben und die Jugend hatte viel Spaß beim Schießen mit dem Lichtgewehr. Zwischen dem Schießen und der Siegerehrung hatte man noch ein kleines Schätzspiel vorbereitet, es galt zu schätzen was für eine Gesamtringzahl beim Schießen um die Vereinsmeisterschaften erzielt wurde.
Am frühen Abend standen die Sieger fest, Schießleiter Eric Reimold  konnte die Siegerehrung vornehmen und die Teilnehmer des ER+ SIE Schießens konnten ihre Preise in Empfang nehmen. Den 1. Platz  belegte das Paar Simona Dattino und Marcus Navara sie konnten sich  jeweils ein Päckchen für SIE und ER aus der großen „Päckchenauswahl“ aussuchen. Platz 2 erzielten Inge Roßbach und Rudi Heitlinger gefolgt von dem 3. Paar Anette und Hans Frank.
Die nachfolgend Platzierten konnten sich jeweils ein Päckchen aussuchen und bei der Jugend, die mit dem Lichtgewehr geschossen hatte, belegte Marina Schmid den 1. Platz, Hanna Schmid kam auf den 2. Platz gefolgt von Felix Navara auf Platz 3. Jeder wurde zusätzlich zu seinem Gewinnpaket mit einem süßen Päckchen bedacht. Bei der Schätzfrage, wie viele Ringe erzielt wurden,  wurde eifrig gerechnet und überlegt; am Ende hatte Angelika Heinrich die Nase vorn, sie hatte mit 3333    Ringen die exakte Zahl erraten und wurde dafür mit einer Magnum Flasche Sekt belohnt; Wolfgang Wirth bekam eine normale Flasche Sekt und Inge Roßbach  ein Piccolo, sie hatten nur um wenige Ringe danebengelegen.
Zum Abschluss wurde noch ein „Schützengeschnetzeltes“ mit Knödel gereicht und in froher Runde ließ man die Winterfeier ausklingen.

winterfeier2017 


Den 5. Rundenwettkampf in Folge konnten fast alle Eppinger Luftdruckwaffenmannschaften mit einem Sieg beenden; nur die Luftgewehrschützen Eppingen 2 mussten beim Heimwettkampf gegen Elsenz 4 eine 1:2 Niederlage einstecken. Eppingen 1 konnte gegen Adersbach 2 alle 3 Punkte gutmachen und den Sieg für sich verbuchen. Andreas Schleihauf machte mit 352 Ringe gegen Daniel Vierling mit 337 Ringe den ersten Punkt gut, den zweiten Punkt holte Tina Schmid- Zutavern mit 356 Ringe gegen Karsten Rudolf mit 333 Ringe und den 3. Punkt erzielte Thomas Brodbeck mit 332 Ringe gegen Gerd Welk mit 263 Ringe.
Eppingen 2 gegen Elsenz 4 die Begegnung endete für Eppingen mit 1:2; punktlos blieb Simona Dattino mit 318 Ringe gegen Lisanne Horsinka mit 340 Ringe, einen Punkt konnte Marco Runge mit 339 Ringe gegen Timo Schmeisser mit 311 Ringe holen und Felix Dieffenbacher musste sich mit 321 Ringe gegen Viktoria Benz mit 340 Ringe geschlagen geben. Eppingen 3 hatte auch einen Heimkampf gegen Epfenbach 3 und konnte mit 2:1 den Sieg für sich beanspruchen; Ella Emmert punktete mit 358 Ringe gegen Leo Schmitt mit 343 Ringe, Wolfgang Heinrich musste sich mit 333 Ringe gegen Marko Brem mit 337 Ringe knapp geschlagen geben und Beate Zutavern konnte mit 311 Ringe gegen Günther Weigel mit 299 Ringe einen Punkt gutmachen.
Die LuPi Mannschaft Eppingen 1 konnte beim Gegner Elsenz 1 mit 1:2  den Sieg für sich beanspruchen; Achim Renz verlor mit 330 Ringe gegen David Krüger mit 350 Ringe, Markus Walter holte mit 338 Ringe gegen Philipp Loll mit 329 Ringe den einzigen Punkt für Elsenz und Reiner Neff verlor mit 293 Ringe knapp gegen Eric Reimold mit 296 Ringe.


 
Sponsoren Drucken E-Mail

pokaldiscounter-125x125 

 

 

Ludwig-Zorn-Str. 2

D-75031 Eppingen

Tel: 0 7262 602 - 0

Fax:  0 7262 602 - 70


zweiradschmidklein

Neuhöfer Str. 9

D-75056 Sulzfeld

Tel: 0 7269 6155

 

Rappenauer-Str. 6

D-75031 Eppingen

Tel: 0 7262 610263

 

  

Zweirad - Brüstle
Zeppelinstr. 1
75031 Eppingen
Tel: 0 72 62 / 15 45
Fax: 0 72 62 / 63 68

 

Gärtner Sport & Fitness Center GmbH

Waldstraße

75031 Eppingen

Tel.: 0 72 62 / 64 92
Fax: 0 72 62 / 24 05

 

Schiesssport-Vogel
Friedrich-Ebert-Str.18
76684 Östringen

Tel: 0 7253 / 2791 - 0
Fax: 0 7253 / 2791 - 27

 

Drogerie K. L. Zutavern

Brettenertr.15

75031 Eppingen

Tel: 0 7262 / 4420

 

Cycle-Sport Ebner
Michael Ebner
Oststraße 96
74072 Heilbronn

Tel: 0 7131 / 172950

 

 

 MÜLLER
Buch Büro Papier
Bahnhofsstrasse 44
75031 Eppingen
Tel: 0 7262 / 8537
Fax: 0 7262 / 8327

 

Volksbank Kraichgau eG

Hauptstr. 115

74889 Sinsheim

 

Koepffstr. 7-13 

74076 Heilbronn 

Tel: 0 7131 / 96 15 0

 

Fischweiherstr. 5

75031 Eppingen

 

 

Plan IT Online GmbH
Online- und Printagentur
Hauptstraße 16
75031 Eppingen-Mühlbach
Tel: 0 7262 / 609140

 
 

 

 

75031 Eppingen Raiffeisenzentrum 11

Tel: 0 7262 / 922-0   

Fax / 922-154

 

Robert-Bosch-Str. 5

D-75031 Eppingen

Tel: 0 7262 9190 - 0

 

 Getränkefachmarkt Scherer

 

Eisenbahnstr. 14
75031 Eppingen
Tel: 0 72 62 - 75 28 oder 61 02 87
Fax: 0 72 62 - 61 02 89

 

  

Mobile Gesundheitspflege New Energy

(Privat-Hotels-Firmen-Events)

Bismarkstr. 37

75031 Eppingen

Tel: 0 7262 / 207042